Autor Mirjam Engel, 04.01.17 15:14

Talente sind wählerisch, wenn es darum geht einen neuen Arbeitgeber zu suchen. Damit Sie im Kampf um die Talente nicht mit rostigen Waffen antreten müssen, erkläre ich Ihnen hier, wie Sie Ihre Arbeitgebermarke ausschöpfen können und die Wahl der Talente auf Ihr Unternehmen fällt.

Um eine starke Arbeitgebermarke zu entwickeln, rate ich Ihnen, eine glaubhafte Employee Value Proposition (EVP) zu schaffen. Die EVP soll Ihre Besonderheiten als Arbeitgeber aufzeigen und reflektieren, wie Sie als Unternehmen sind. Die EVP muss in jedem Berührungspunkt eingebettet werden, den (potenzielle) Mitarbeitende mit Ihrem Unternehmen haben.

Es gibt einige Wege, wie Sie Ihre Arbeitgebermarke bei der Talentsuche zu Nutze machen können. Doch diese 4 Schritte sollten Sie auf keinen Fall auslassen:


Schritt 1: Erfassen Sie, was Sie Ihren Mitarbeitenden anbieten und was diese wirklich wollen

Schritt 2: Bestimmen Sie Ihre EVP; bestimmte Gruppen von Arbeitnehmenden haben bestimmte Bedürfnisse

Schritt 3: Kommunizieren Sie Ihren (potenziellen) Mitarbeitenden alles, was Sie anbieten; stellen Sie sicher, dass Sie dabei die Tatsachen korrekt darstellen

Schritt 4: Schauen Sie voraus und erstellen Sie einen 3-Jahres-Plan zur frühzeitigen Ermittlung der zukünftigen Bedürfnisse Ihrer Mitarbeitenden

 

Arbeitsplatz Employer Branding_schmal.jpg

Die Entwicklung und vor allem die glaubwürdige Umsetzung der EVP benötigt grosses Engagement des gesamten Unternehmens. Eine gut definierte EVP hilft Ihnen jedoch, eine bessere Anziehungskraft für Kandidaten zu bekommen.

 

Sie wollen mehr über die Arbeitgebermarke erfahren?

 Download  Employer Branding Studie

Kommentar