Autor Philipp Vogel, 03.01.22 13:15

Um in hart umkämpften Branchen wie der Fertigung und der Logistik erfolgreich zu sein, muss Ihre Belegschaft über die richtigen Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrung verfügen. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass die Gewinnung von Talenten für Unternehmen in diesen Branchen eine grosse Herausforderung darstellt, da in der globalen Fertigungsindustrie bis 2030 potenziell bis zu 7,9 Millionen Fachkräfte fehlen könnten.

 

Wenn dies ein Anliegen für Sie ist, dann sollten Sie proaktiv handeln und über die Massnahmen nachzudenken, die Sie ergreifen können, um die richtigen Bewerber zu identifizieren, zu rekrutieren und einzustellen.

 

Einer der wichtigsten Aspekte des Rekrutierungsverfahrens, auf den Sie sich konzentrieren sollten, sind die Vorstellungsgespräche. Dies ist der Punkt, an dem Sie beginnen, sich ein klareres Bild von einzelnen Bewerbern, ihren vorhandenen Fähigkeiten und ihrem Wachstumspotenzial innerhalb Ihres Unternehmens zu machen.

 

Vorstellungsgespräche sind Ihre beste Möglichkeit, um die Kompatibilität von Bewerbern mit Ihrem Unternehmen und der jeweiligen Position zu beurteilen, indem Sie sich auf drei Schlüsseldimensionen konzentrieren:

  • Übereinstimmung mit der Stelle
  • Übereinstimmung mit der Führungskraft
  • Übereinstimmung mit dem Unternehmen

 

Betrachten wir jede dieser Dimensionen einmal genauer und erfahren Sie, wie Sie die Sicherheit bei der Besetzung von Fertigungs- und Logistikpositionen hervorheben können.

 

Laden Sie Ein Leitfaden für Vorstellungsgespräche mit  Kandidaten aus den Bereichen Fertigung und Logistik


Übereinstimmung mit der Stelle

In erster Linie müssen Sie darauf vertrauen können, dass alle Mitarbeitenden, die Sie einstellen, über die erforderlichen Qualitäten verfügen, um die vorgesehenen Aufgaben gemäss den von Ihnen erwarteten Standards zu erledigen. Das bedeutet, dass Sie Menschen finden müssen, die über die richtigen Fähigkeiten und technischen Kenntnisse sowie über die Erfahrung verfügen, um in der Position erfolgreich zu sein, die aber auch ein echtes Interesse an der Arbeit haben und bereit sind, sich weiterzubilden und weiterzuentwickeln.

 

Diese Begeisterung für den Job und das Engagement für die berufliche Weiterentwicklung sind von besonderer Bedeutung. Es gibt unter Umständen viele Menschen, die über die erforderlichen Kompetenzen verfügen, um eine Position zu besetzen. Aber um wirklich erfolgreich zu sein und die besten Ergebnisse für sich und ihren Arbeitgeber zu erzielen, müssen Mitarbeitende engagiert und motiviert sein.

 

Deshalb ist es in Vorstellungsgesprächen besonders wichtig, vorausschauend zu planen und gezielte Fragen zu stellen, die Ihnen dabei helfen, die Eignung der einzelnen Bewerber für die Stelle einzuschätzen.

 

Für viele Unternehmen in der Fertigungs- und Logistikbranche hat es oberste Priorität, Mitarbeiter zu finden, die bestimmte Systeme und Geräte bedienen können. Daher könnte es wichtig sein, Bewerber nach den Tools zu fragen, die sie in früheren Positionen verwendet haben, nach einschlägigen Schulungen, an denen sie teilgenommen haben, und nach Qualifikationen oder Zertifizierungen, die sie dadurch erworben haben.

 

Vielleicht möchten Sie sich auch auf die Leistung und Produktivität einzelner Bewerber in ihren früheren Jobs konzentrieren. Dazu könnten Fragen dazu gehören, wie ihre Produktivität gemessen wurde und welche Methoden sie verwendet haben, um ihre Effizienz zu wahren und Fristen einzuhalten.

 

Beispielfragen zur Bewertung der Übereinstimmung mit der Stelle:

  • Wie sah ein typischer Arbeitstag in Ihrem letzten Job aus?
  • Wie wurde Ihre Produktivität gemessen?
  • Bezüglich welcher Systeme waren Sie für die Wartung oder Reparatur verantwortlich?
  • Warum haben Sie Ihre letzte Stelle aufgegeben?


Übereinstimmung mit der Führungskraft

Neben der Suche nach sicheren Anzeichen dafür, ob potenzielle neue Mitarbeitende gut für bestimmte Rollen geeignet sind, können Sie die Phase der Vorstellungsgespräche im Rekrutierungsprozess nutzen, um festzustellen, ob die Mitarbeitenden mit ihrer potenziellen Führungskraft kompatibel sind.

 

Wie gut neue Mitarbeitende mit einer Führungskraft harmonieren und wie sie auf den Führungsstil der Führungskraft reagieren, hat grossen Einfluss darauf, wie reibungslos sie sich in das Unternehmen einfügen und ob sie einen positiven Start erleben.

 

Dies ist aus verschiedenen Gründen wichtig, die über das persönliche Glück und die Produktivität der neuen Mitarbeitenden hinausgehen, wie zum Beispiel:

  • Ein positives Beispiel für andere Mitarbeitende sein, die sehen, dass Führungskräfte neue Mitarbeitende willkommen heissen und unterstützen
  • Störungen mindern, die sich auf den Rest der Belegschaft auswirken können, wenn neue Mitarbeitende einen schwierigen Start in ihre Rolle haben
  • Fluktuationskontrolle durch Reduzierung des Risikos, dass Mitarbeitende aufgrund schlechter Beziehungen zu Führungskräften das Unternehmen kurz nach ihrem Eintritt wieder verlassen

 

Was können Sie also tun, um die Wahrscheinlichkeit einer guten Kompatibilität zwischen Mitarbeitenden und Führungskräften zu maximieren? Auch hier sind die Fragen, die Sie in Vorstellungsgesprächen stellen, entscheidend. 

 

Ein Thema, auf das Sie sich vielleicht konzentrieren möchten, ist die Motivation. Sie könnten Ihren Gesprächspartner nach früheren Führungskräften fragen, die sie besonders erfolgreich motiviert haben, und nach den Methoden, die diese Personen angewendet haben, die sich als so effektiv erwiesen haben

 

Interessante Erkenntnisse können Sie auch gewinnen, indem Sie den umgekehrten Weg gehen und nach einer Gelegenheit fragen, in der Bewerber sich demotiviert gefühlt haben. Wenn Sie sie um ein konkretes Beispiel dafür bitten und dann darüber zu sprechen, wie sie mit der Situation umgegangen sind, können Sie mehr über die Persönlichkeit der Bewerber und auch über die Führungsstile erfahren, die für sie am besten geeignet sind.

 

Beispielfragen zur Bewertung der Übereinstimmung mit der Führungskraft:

  • Können Sie die beste Führungskraft beschreiben, die Sie je hatten, und erläutern, was Sie an ihr am meisten geschätzt haben?
  • Welche Methoden haben Ihre bisherigen Führungskräfte angewendet, die Sie als inspirierend oder motivierend empfanden?
  • Können Sie von einer Führungskraft erzählen, mit der Sie nicht gerne zusammengearbeitet haben?
  • Was fanden Sie konkret an der Herangehensweise schwierig und wie sind Sie mit der Situation umgegangen? 


Übereinstimmung mit dem Unternehmen

Um Ihren Anwendungsbereich über die Übereinstimmung mit der Stelle und der Führungskraft hinaus zu erweitern, ist es wichtig zu überlegen, wie potenzielle Mitarbeitende sich in Ihr Unternehmen als Ganzes einfügen würden. 

 

Die Unternehmenskultur ist ein wichtiger Aspekt Ihres Unternehmens und der Erfahrung, die Sie Ihren Mitarbeitern bieten können. Sie kann sich auf verschiedene Bereiche des Unternehmens und die Leistung Ihrer Mitarbeitenden auswirken, die für den langfristigen Erfolg entscheidend sind, wie zum Beispiel:

  • Mitarbeiterengagement
  • Mitarbeiterbindung
  • Produktivität und Effizienz
  • Kundenbeziehungen
  • Ihre Arbeitgebermarke

 

Deshalb ist es wichtig, zu fragen, welche Schritte Sie unternehmen können, um zu beurteilen, ob ein Gesprächspartner zu Ihrem Unternehmen, dem Arbeitsumfeld und Ihren vorhandenen Mitarbeitenden passt.

 

Sie könnten damit beginnen, Bewerber zu fragen, was sie bereits über Ihr Unternehmen wissen und wie es ihrer Meinung nach wäre, für Sie zu arbeiten. Wenn sie eine überzeugende Antwort geben, die Ihre eigenen Vorstellungen und Ihr Verständnis des Unternehmens widerspiegelt, können Sie dies als Zeichen dafür werten, dass sie gut zueinander passen. Darüber hinaus weist dies darauf hin, dass sie sich die Zeit genommen haben, das Unternehmen zu recherchieren und sich auf das Vorstellungsgespräch vorzubereiten.

 

Es ist auch wichtig, tiefer in die Arbeitsgeschichte der Kandidaten einzutauchen. Sie können mehr über ihre Erfahrung und ihre Erwartungen erfahren, indem Sie danach fragen, für welche Art von Unternehmen sie in der Vergangenheit gearbeitet haben, welche Erfahrungen sie am meisten genossen haben und welche Schwierigkeiten sie überwinden mussten.

 

Wenn die zu besetzende Stelle viel Teamwork und Zusammenarbeit beinhaltet, möchten Sie vielleicht wissen, wie Ihr Gesprächspartner mit anderen zusammenarbeitet. Ausserdem können Sie besonders interessante Einsichten gewinnen, wenn Sie sie nach einem Beispiel für eine Gelegenheit fragen, bei der sie die Zusammenarbeit mit einem Kollegen als schwierig empfanden, und wie sie mit dieser Situation umgegangen sind.

 

Beispielfragen zur Bewertung der Übereinstimmung mit dem Unternehmen:

  • Welche Aspekte der Arbeit in unserem Unternehmen würden Ihnen Ihrer Meinung nach am meisten Spass machen?
  • Für welchen Ihrer früheren Arbeitgeber haben Sie am liebsten gearbeitet und warum?
  • Wie würden Sie mit einer Situation umgehen, in der es Ihnen schwerfällt, mit einem anderen Teammitglied zusammenzuarbeiten?
  • Arbeiten Sie lieber mit anderen zusammen oder selbstständig?


Vergessen Sie nicht die Sicherheit

Die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeitenden sollte das wichtigste Anliegen jedes Unternehmens sein. Dies ist insbesondere in Branchen wie der Fertigung und der Logistik relevant, in denen Mitarbeiter typischerweise viel Zeit mit Maschinen verbringen, Fahrzeuge bedienen und körperlich intensive Arbeit verrichten. Ohne die entsprechenden Kontrollen, Kenntnisse und Überwachung können Ihre Mitarbeitende ernsthaften Gesundheits- und Sicherheitsrisiken ausgesetzt sein.

 

Die Gewährleistung der Sicherheit von Menschen hat aufgrund von COVID-19 auch in allen anderen Branchen eine höhere Priorität. Die Pandemie hat Arbeitgeber dazu gezwungen sorgfältiger über die Massnahmen und Sicherheitsvorkehrungen nachzudenken, die sie ergriffen haben, um Mitarbeitende dabei zu unterstützen, ihre Arbeit zu erledigen, ohne ihre Gesundheit zu gefährden.

 

Obwohl ein Grossteil der Verantwortung für die Sicherheit der Arbeitnehmer beim Arbeitgeber liegt, können Sie von jedem neuen Mitarbeitenden erwarten, dass er oder sie über ein gewisses Mass an Bewusstsein und Verständnis für wichtige Gesundheits- und Sicherheitsfragen verfügt. Mit der richtigen Herangehensweise an die Beurteilung von Fähigkeiten und das Vorstellungsgespräch können Sie das Verständnis der Bewerber für dieses Thema sowie ihre Bereitschaft, zu lernen und Sicherheitsthemen ernst zu nehmen, einschätzen.

 

Sie könnten damit beginnen, die Bewerber nach den Sicherheitsprogrammen und -protokollen zu fragen, die sie in ihrem letzten Job befolgt haben. Wenn sie in der Lage sind, eine detaillierte und fundierte Antwort zu geben, können Sie sich ziemlich sicher sein, dass sie sich in ihrer vorherigen Funktion für sichere Arbeitspraktiken eingesetzt haben und bereits über eine gute Wissensgrundlage verfügen, auf der Sie aufbauen können. Eine vage oder wenig begeisterte Antwort könnte hingegen ein Hinweis darauf sein, dass die jeweiligen Bewerber dem Thema Gesundheit und Sicherheit nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt haben. Sie sollten auch nach Anzeichen dafür Ausschau halten, dass Kandidaten sichere Arbeitspraktiken eher als Hindernis oder Störfaktor denn als Priorität betrachten.

 

Wenn Sie mehr über die Sicherheit am Arbeitsplatz erfahren möchten, können Sie Fragen dazu stellen, wie ein Bewerber schwere Objekte anheben würde, ohne sich zu verletzen, oder wie man richtig auf einen Gabelstapler aufsteigt oder davon absteigt.

 

Beispielfragen zur Bewertung von Gesundheits- und Sicherheitswissen:

  • Welche praktischen Schritte haben Sie in Ihrem letzten Job unternommen, um sicher zu arbeiten?
  • Wie würden Sie reagieren, wenn Sie Zeuge eines Unfalls oder einer Verletzung am Arbeitsplatz werden?
  • Welche Schulungen zur Maschinenbedienung haben Sie in früheren Positionen erhalten?
  • Was würden Sie tun, wenn Sie unsichere Praktiken am Arbeitsplatz beobachten?

 

Dies sind nur einige Beispiele für Methoden und Fragen, die Ihnen dabei helfen können, Bewerber zu finden, die zu Ihrem Unternehmen passen.

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, haben wir einen ausführlichen Leitfaden für Vorstellungsgespräche mit Kandidaten aus den Bereichen Fertigung und Logistik erstellt. Laden Sie den Leitfaden herunter, um viele weitere Fragen zu sehen, die Sie stellen könnten, um die Fähigkeiten, Persönlichkeitsmerkmale und die Kompatibilität von Bewerbern mit Ihrem Unternehmen zu bewerten, damit Sie sicher sein können, dass Sie die richtigen Talente einstellen.

 

Laden Sie Ein Leitfaden für Vorstellungsgespräche mit  Kandidaten aus den Bereichen Fertigung und Logistik

 

Kommentar