Autor Nadja Hansen, 21.05.19 11:42

Eine Führungskraft in deinem Unternehmens zu sein, ist vergleichbar mit dem Job eines Kapitäns seines Schiffes: Es ist deine Aufgabe, dein Unternehmen und deine Crew an das gewünschte Ziel zu bringen und euch von Eisberg-ähnlichen Katastrophen fernzuhalten. Und so wie es Richtlinien gibt, die Kapitänen helfen, effektiv ihre Schiffe zu steuern, gibt es auch einfache Praktiken, die dir als Führungskraft helfen können, auf dem Weg zum Erfolg zu bleiben.

 

Leadership 4.0 bedeutet, die Einbeziehung deiner Mitarbeitenden, ihre individuellen Fähigkeiten (Kompetenzen statt Performance), Motivationen und Ideen. Eine offene, transparente und innovative Kultur ist die Grundlage für hohe Agilität, schnelle Marktanpassung und die DNA innerhalb Deiner Organisation. Diese 7 Schritte helfen dir bei der Umsetzung.

 

1. Klare Ziele

Ziele geben Fokus und ein Gefühl von Zielstrebigkeit. Und Zielstrebigkeit wiederum führt zu Produktivität. Klare Ziele mit dem richtigen Fokus geben der Arbeit Deines Teams einen Sinn. So sind deine Teammitglieder in der Lage das Gesamtbild zu sehen und zu verstehen, was sie motiviert, weiterzuarbeiten für die Organisation los zu gehen, auch wenn sie an einer herausfordernden oder weniger spannenden Aufgabe festhängen.

 

2. Kommunikation

Wenn du nicht klar und präzise kommunizierst, was dein Team tun sollt, besteht die Chance, dass du Zeit und Geld an ineffektiven Mitarbeitenden verlierst, die nicht sicher sind oder wissen, wie sie nützlich sein können.

  • Erinnere dein Team regelmässig auf einfache und unkomplizierte Weise an deine Erwartungen.
  • Stelle sicher, dass jeder genau weiss, wie er/sie zum Ziel beiträgt.
  • Scheue dich nicht davor sowohl schriftliche als auch mündliche Anweisungen zu geben, um sicherzustellen, dass es keine Missverständnisse gibt.

 

3. Wandel

Einige Leute lieben es und andere hassen es. Aber was auch immer deine persönlichen Vorlieben sein mögen, als Führungskraft musst du bereit sein, dich der modernen Welt anzupassen und zu verändern, wenn deine Unternehmung profitabel bleiben soll. Wenn man sich die erfolgreichsten Unternehmen von heute ansieht, haben sie sich alle an die Globalisierung und den technologischen Innovationen angepasst. Durch die Aufnahme und Umsetzung neuer Ideen könnt Ihr zudem auch neue Kunden gewinnen und dein Unternehmen als frisch, modern und relevant repräsentieren.

 

4. Offene Arbeitskultur

Wenn Sie du dein Team inspirierst, werdet ihr erstaunliche Ergebnisse erzielen, vor allem von Mitarbeitenden, die sich langweilen, wenn sie nicht gefordert werden. Das ist entscheidend, denn ein Mangel an Inspiration an einer Stelle im Team, kann sich wie ein Lauffeuer verbreiten. Alles, was man braucht, ist nur eine gelangweilte Person, um der Moral des gesamten Teams zu schaden.


Ein wichtiger Teil deiner Arbeit ist es somit auch, Hindernisse zu beseitigen, die dein Team davon abhalten könnten erfolgreich und effizient zu arbeiten.

 

5. Motivation

Das ist es, was dein Team dazu bringt, ihre Arbeit mit Leidenschaft zu verrichten. Es ist die Zutat, die sie zu engagierten Mitarbeitern macht, die die schwierigsten Aufgaben bewältigen können. Es ist also deine Aufgabe als Führungskraft, dein Team zu motivieren und die Arbeit zu wertschätzen, die sie leisten. Es gibt viele Möglichkeiten,


  • die Mitarbeitenden mit in Entscheidungen einbeziehen
  • Leistungen öffentlich würdigen
  • Zeit zum Lernen ermöglichen
  • Grösser zu denken ausdrücklich erwünschen
  • Selbstbewusstsein der Mitarbeitenden stärken
  • Luft zum Atmen und die Freiheit geben, den eigenen Weg zu finden

aber es ist enorm wichtig, dass jedes einzelne Teammitglied versteht, warum seine Arbeit wichtig ist, damit es nicht nur auf den Lohn am Ende des Monats hin arbeitet.

 

6. Respekt

Heutzutage ist es üblich, dass Mitarbeitende von einem Job zum nächsten springen und bei dem renommiertesten Unternehmen nach der bestbezahlten Position suchen. Das bedeutet aber nicht, dass man die Loyalität eines guten Mitarbeitenden nicht gewinnen kann. Das Herzstück eines erfolgreichen Unternehmens ist ein Gefühl des gegenseitigen Respekts zwischen dem Team und Manager. Um dies zu erreichen, musst du ihnen zunächst deine Respekt entgegenbringen, was du tun kannst, indem du regelmässig nach ihrer Meinung fragst und ihre Bedenken nicht ablehnst.

 

7. Priorisierung

Multitasking erhöht deine Chancen, dich zu verzetteln oder zu viel Zeit mit etwas zu verbringen, das letztlich unproduktiv ist. Jedes Mal, wenn sich dein Fokus auf eine neue Tätigkeit verlagert, stört das deinen Arbeitsablauf und du vergeudest Zeit, weil du deine Aufmerksamkeit dann wieder auf die wichtigere Arbeit konzentrieren musst. Sei also effizienter, indem du deine E-Mails priorisierst und bestimmte Zeiten für den Besuch deiner Inbox festlegst.

 

Download: Weitere Insights zu Leadership 4.0

Kommentar