Autor Nadja Hansen, 20.03.18 11:32

Emotionale Intelligenz (EQ) kennt verschiedene Namen - von «sozialer Intelligenz» bis hin zu «emotionale Stärke». Sie ist seit mehr als einem Jahrzehnt eine bekannte Tatsache. Wie stark wirkt sich emotionale Intelligenz auf den beruflichen Erfolg aus? Die kurze Antwort ist: SEHR!

IQ vs. EQ

Emotionale Intelligenz ist das "gute Verständnis von sich selbst, Selbstkontrolle, Empathie und ein natürliches Verständnis für die Entscheidungen, Bedürfnisse und Wünsche der Menschen".

TalentSmart testete emotionale Intelligenz neben 33 anderen wichtigen Fähigkeiten am Arbeitsplatz und stellte fest, dass emotionale Intelligenz der stärkste Prädikator für Leistung ist, und erklärt 58 % des Erfolgs in allen Arten von Jobs. Von allen Menschen, die bei dieser Studie untersucht wurden, fand man heraus, dass 90 % der Leistungsträger auch eine hohe Intelligenz besitzen. Auf der anderen Seite sind nur 20 % der Leistungsträger emotional intelligent. Sie können ohne emotionale Intelligenz ein Top-Performer sein, aber die Chancen sind gering.

Das Etwas, das in jedem steckt und doch nicht wirklich greifbar ist

Mit erfolgreichen Führungskräften wie Elon Musk, die die Gesellschaft davor warnt, dass Roboter unsere Arbeitsplätze übernehmen könnten, ist es normal, dass die Zukunft der Belegschaft hinterfragt wird.

Während professionelles Auftreten und Präsenz am Arbeitsplatz wichtig sind, ist die menschliche Fähigkeit, kreativ zu sein und sich mit anderen zu verbinden das, was dich am wertvollsten macht. Dein Berufsleben und deine Karriere werden von deinem EQ enorm beeinflusst. Arbeitsplätze sind in erster Linie relationale Umgebungen, typischerweise ein Schmelztiegel verschiedener Persönlichkeiten, Fähigkeiten, Stärken und Emotionen. Daher wird EQ in jede einzelne Entscheidung und Aktion am Arbeitsplatz integriert.

robot 2.jpg

Der Fortschritt am Arbeitsplatz setzt mehr voraus, als nur klug zu sein und die technische Fähigkeit zu haben, Aufgaben zu erledigen. Die Erfüllung der Unternehmensziele ist wichtig, aber um letztlich nachhaltig erfolgreich zu sein, erfordert es Soft Skills, die Befähigung klar zu kommunizieren, Probleme in Teams zu lösen und sich mit anderen zu verstehen.

«Viele Arbeitsplätze werden verschwinden, aber die Sache, die wir immer haben werden, ist unsere emotionale Intelligenz.»

jetzt lesen: Globale HR Trends 2018

 

Kommentar